Franzi ist in Peking薛仁琴 在 北京
  Startseite
    Leben in 中国
  Über...
  Archiv
  Beida
  Peking- WG
  Bilder
  Kontakt

   Seite von Marcus
   Seite von Huifen
   Seite von Sumi
   Seite von Hop

这是我的网上

https://myblog.de/franziinpeking

Gratis bloggen bei
myblog.de





Neue Homepage

so hab jetzt auch ne neue homepage...

man findet mich jetzt unter www.siteworld.de/franziinpeking

die seite ist aber auch noch nicht ganz fertig,
hab leider zu wenig zeit
19.3.06 18:03


Meine erste Woche

Am nächsten Tag (Sonntag) haben wir uns dann mit zwei anderen Mädels getroffen, um die Gegend weiter zu erkunden und unsere gesammelten Erfahrungen auszutauschen.
Wir waren wieder Einkaufen, uns haben noch einige Sachen gefehlt und dann nach ging es zu dem vergnüglicheren Teil über- Essen gehen und Shoppen Ich bin natürlich auch gleich fündig geworden, was auch etwas als Frustshoppen bezeichnet werden kann.
Zuhause erwartete dann der Großputz!!! Damit war der Tag auch schon vorbei.

Den Rest der Woche haben wir uns dann eingelebt, die Gegend erkundet und waren auf Shoppingtour. Und am Mittwoch hat ja dann auch schon gleich der Unterricht angefangen, der ist so gut wie nur auf Chinesich.

So verging die Woche wie im Flug.
Natürlich gibt es auch noch nette kleine Anekdoten,
Ich werd in den nächsten Tagen, die Rubrik neu einrichten.
6.3.06 18:01


Der erste Tag in Peking

So nachdem ich es geschafft hatte ganze 4 Stunden zu schlafen, ging ein sehr langer Tag los. Dass heißt ich bin um 3 Uhr morgens Ortszeit aufgewacht und konnt nicht wirklich etwas produktives machen, da Josie noch gemütlich geschlafen hatte. Schlafen konnte ich leider auch nicht mehr.
Irgendwann ist sie auch aufgewacht und mir haben uns so langsam fertig gemacht, denn wir mussten drigend einkaufen, da wir im Haus weder etwas zu trinken noch zum Essen hatten. Ausserdem wollten wir uns auch noch Bezeug kaufen, da wir im Haus nur ein Decke und ein Kissen hatten... d.h. wir haben in der Nacht unter einer zusammen geschlafen, was aber gut war, da es in der Wohnung sehr kalt war. Die Zimmerwärme hängt stark vom Wetter ab, da es nicht wirklich eine Isolierung gibt, besonders auch im Bad, da das Fenster dort nicht richtig schließt und morgens eine schöne kalte Briese hereinpfeifft, wenn man unter der Dusche steht, was das Duschen noch gleich viel besser macht.
Zurück zum Tagesgeschehen.
Fertig angezogen, haben wir erst einmal den Institutsleiter angerufen, wo wir denn überhaupt sind, dass wir wenigstens ungefähr wissen wo wir sind, denn auf unseren Pekingkarten waren wir nicht mehr drauf. Und unsere Vermieterin hat uns erzählt, dass der nächste Supermarkt weit weg ist und man den Bus nehmen muss. Deshalb war es uns zu riskant, einfach mal in den Bus zu steigen und schauen wo wir rauskommen.
Nach dem Anruf waren wir etwas orientiert und machten uns zu Fuß auf Erkundungstour. Erst haben wir den Campus besichtigt und dann haben wir uns auf die Suche nach einem Supermarkt gemacht. Den wir irgendwann auch gefunden haben. Dort haben wir uns ersteinmal mit Decken, Kissen, Drinken und Essen eingedeckt. Total vollbepackt, haben wir uns dann wieder zu Fuß auf den Weg nach Hause gemacht.
Zu Hause angekommen, waren wir beide total fertig, aber was wir dann ncoh gemacht haben weiß ich nicht mehr. Wahrscheinlihc haben wir das nötigeste geputzt und dann geschlafen...
6.3.06 17:51


Die Wohnung

So dann erzähl ich mal etwas zu der Wohnung.
Der erste Eindruck war niederschmetternd, aber man muss bedenken, dass ich total übermüdet war und dann eh alles gleich viel schlimmer ist.
Also dann berichte ich mal als wir wieder in der Wohnung waren und die Vermieterin gegangen ist.
Wir haben uns erstmal kurz umgeschaut. Zwei Schlafzimmer, eine Küche und ein "Bad". Die zwei Zimmer waren ok, nur ziemlich dreckig. Das Bad ein einziger Schock. Total versiffte Fliesen und eine Größe von etwa 3qm. Wir machen die Tür auf, sehen aber nur ein Waschbecken und eine Toilette, die Suche nach der Dusche beginnt. Wir entdecken sie schließlich fast über der Toilette hinter einem Boiler hängend. Bis jetzt konnten wir uns nicht wirklich vorstellen, dadrin sauber zu werden. Da wir aber viel zu müde zu irgendetwas waren, hatten wir keine Kraft erstmal die Wohnung zu putzen. Deshalb blieb das Bad ersteinmal so wie es war.
Die Toilette hatte noch ihr eigenes Geheimnis. Sie spülte nicht richtig. Wir hatten schon Angst, dass sie kaputt sei. näheres erspar ich euch Aber es stellte sich heraus, dass der Wasserdruck hier sehr niedrig ist und man sehr lange die Spülung drücken muss, damit es funktioniert.
Die Küche betrete ich heute auch nur ganz kurz. wir haben sie zwar etwas sauber gemacht, aber den Rest fassen wir gar nicht erst an. Wir betreten sie nur kurz zum Kochen und zum Abspülen, dass findet übrigens mit kaltem Wasser statt, da es in der Küche kein warmes Wasser gibt.
Jetzt nach einer großen Putzaktion, kann man sich hier relativ frei bewegen.

Irgendwann werde ich es auch sicher schaffen von der Wohnung Bilder zu machen und sie ins Netz zu stellen.
6.3.06 17:33


Start in Peking

Start in Peking

So jetzt bin ich in Peking und hab auch endlich Zugang zum Internet

Vor einer guten Woche ging es am Stuttgarter Flughafen Richtung Peking.
Zwar mussten wir einen langen Zwischenstopp in London einlegen, aber dann ging es mit einem turbulenten Flug nach Peking weiter.

In Peking angekommen: viele Chinesen die einen angeschaut haben, als ob man vom Mars kommt.
Dann wurden wir erstmal in unsere Wohnung gefahren und dort abgeliefert. Dort wartete dann eine chinesische Vermieterin, die kein Englisch konnte. Diese schleppte uns dann gleich zum nächsten Polizeirevier. (Ausländer müssen sich innerhalb einer Woche dort melden, und angeben wo sie wohnen) Nun gab es aber ein Problem, ich habe net wirklich viel verstanden, wäre da nicht Josie (meine Mitbewohnerin). Da ich nämlich die Nacht vor dem Flug nur ca. 3-4 Stunden geschlafen habe und im Flugzeug gar nicht, war ich ziemlich am Ende und meine Konzentration war auf dem Nullpunkt.
Also das Problem war entweder, dass die Person die dafür zuständig ist, nicht da war, oder wir auf dem falschen Revier waren. Also ging es weiter zum nächsten Revier. Hier hatte es dann endlich geklappt und wir konnten endlich in unser neues Zuhause
4.3.06 12:46


gaaa

pidi hat dich ganzdoll lieb
18.1.06 23:53


Release

Es geht los, die Seite ist online.Gaaaagaaa
18.1.06 23:48





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung